Über Hypercon 

Upcycling von mineralischem Material und Rohstoffen

Die Basis von HYPERCON sind innovative Ideen und eine hohe Anpassungsfähigkeit an individuelle Anforderungen, kombiniert mit fundierten Kenntnissen der Kreislaufwirtschaft. Unser Ziel ist, aus etwas Abfall- und bisher ungenutztem Restfoffen innovative Produkte zu entwickeln, die potenzielle Kunden durch Design und Funktionalität begeistern.

Upcycling von mineralischen Materialien und Rohstoffen:

HYPERCON schafft für Anbieter von primären Rohstoffen neue Einnahmenquellen, indem bisher nicht oder schwer verkäufliche Produkte zu neuen, hochwertigen Rohstoffen für die Baustoffindustrie werden. Das ist die Grundvoraussetzung für höhere Gewinnmargen und reduziert Entsorgungskosten.

Die HYPERCON Technologie beginnt mit der Bestimmung der chemischen Bestandteile von mineralischen Rohstoffen. In Kombination mit neuen Technologien, um die Bestandteile nutzbar zu machen, entstehen neue und bessere Möglichkeiten in der Herstellung von Baustoffen.

Für HYPERCON Rohstoffpartner eröffnet sich eine direkte Erweiterung des Produktsortimentes bei gleichzeitiger Erhöhung der Umsätze. Zusätzlich erlaubt die Einführung der HYPERCON Technologie die Aktivierung von Altbeton für Re- und Upcycling, um ihn zur Anwendung in Transportbeton, Betonwaren als auch in Betonfertigteilen nutzbar zu machen.

Höhere Verwertungsquoten und reduzierte Lagerungs- oder Entsorgungskosten lassen sich mit einer hochwertigeren Materialnutzung verbinden. HYPERCON vermeidet die Entsorgung und das Downcycling nutzbarer Materialien.

Warum Upcycling-Lösungen von HYPERCON

Mit mehr als 60 % hat Deutschland in Europa eine vergleichsweise hohe Recyclingquote. Gleichzeitig bedeutet diese Zahl, dass deutlich über 30 % aller Abfälle in der Müllverbrennungsanlage oder auf der Deponie landen. Das Recycling der Bauwelt besteht zu großen Teilen aus Downcycling. Die Verwertungsgesellschaften haben schlichtweg nicht für alle Abfallstoffe eine passende Verwendung.

Zieht man Bio-, Fair Trade- und vegetarische Produkte als vergleichbare Trends heran, so lassen sich in den letzten Jahren starke Wachstumsraten erkennen. Das zeigt, wie wichtig Kunden der Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen ist.

Die Umsetzung technologischer Lösungen im Upcycling-Markt benötigt einen gewissen Pioniergeist. Aber es gilt, die Chance zu nutzen und den Markt und seine Bedingungen aktiv zu gestalten. Durch die wirtschaftlichen Perspektiven entsteht für die Unternehmen der Baubranche ein großer Anreiz für eine Neuorientierung.

Wie sinnvoll ist Upcycling mit HYPERCON?

HYPERCON liefert viele überzeugende Verwendungsmöglichkeiten für ungenutzte Rohstoffe. Der unternehmerischen Kreativität sind in puncto Upcycling kaum Grenzen gesetzt. Ressourcenmangel, der sich in den kommenden Jahrzehnten weiter verstärken wird, muss zwangsläufig zu einer pragmatischen Nutzung von nicht oder schlecht genutzten Primär- und Sekundärrohstoffen führen. HYPERCON Anwendungen erlauben anspruchsvolles Produktdesign, sichtbare Individualität und vor allem auch eine überzeugende Funktionalität – und Upcycling-Produkte werden zu Verkaufsschlagern. Mit den HYPERCON Lösungen bieten wir den Kunden also nicht nur nachhaltige, funktionale und ansprechende Produkte, sondern auch noch erhebliche wirtschaftliche Vorteile.

HYPERCON setzt im Verfahren auf erprobte Technologie und Partner

Minerali Industriali

Die Vision der heute möglichen Rohstoffveredelung für neue Anwendungen in der Beton- und Keramikindustrie entstand im Jahr 2017 in der Zusammenarbeit mit unseren heutigen Partner Minerali Industriali S.r.l.

Das unabhängige italienische Familien-Unternehmen betreibt auf 5 Kontinenten 27 Produktionsstandorte und ist in 33 Ländern tätig. Im Jahr 2021 produzierte das Unternehmen mehr als 3,5 Millionen Tonnen Rohstoffe.

Minerali Industriali ist in den folgenden Geschäftsbereichen tätig:

  • Gewinnung, Aufbereitung und Vermarktung von Rohstoffen wie Sande, Feldspat, Tone und Kaolin für die Glas-, Keramik-, Sanitär- und Farbenindustrie
  • Herstellung von innovativen Produkten für Sport und Freizeit
  • Verwertung von nicht gefährlichen Industrieabfällen (Kreislaufwirtschaft)
  • Geologische und bergbauliche Forschung
  • Planung und Bau von Maschinen und Anlagen für Steinbrüche, Bergbau und die Kreislaufwirtschaft

Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Einrichtungen wie Ingenieurschulen und Universitäten entsteht eine große technologische Flexibilität bei der Aufbereitung von Rohstoffen. Dies ermöglicht es, maßgeschneiderte Produkte zu entwickeln und anzubieten. Bei HYPERCON und besonders bei unserem Partner Minerali Industriali erforschen wir die Anwendung neuer Rohstoffe in den industriellen Zyklen unserer Kunden und bieten diesen äußerst wichtige technologische Unterstützung.